So herzlich feiern wir unsere ausgelernten Azubis

Der September steht auf unserem Karriereblog im Zeichen der Ausbildung. Zu Beginn haben wir unsere neuen Azubis vorgestellt. Heute geht es um eine ganz besondere Abschlussfeier zum Ende der Ausbildung.

Wer seine Ausbildung erfolgreich besteht, hat nach der Schule einen zweiten wichtigen Lebensabschnitt gemeistert. Das sollte gefeiert werden, am besten so wie bei Magdalena.

Magdalena ist Mediengestalterin und hat schon während ihrer Ausbildung Projekte direkt mit der Geschäftsführung abgewickelt. Für ihren Abschluss überraschten sie ihre Team-Kollegen mit etwas ganz Besonderem, dem traditionsreichen „Gautsch“-Ritual.

Das ist eine alte Zeremonie aus der Druckergilde, die es seit dem 16. Jahrhundert gibt und mit der Lehrlinge in den Gesellenstand erhoben werden. In moderner Form gehören ein nasser Schwamm auf einem Stuhl dazu, eine Predigt der Ausbilderin und das Reinwaschen der Druckerschwärze durch die Kollegen mit anschließender Taufe im Pool.

Noch leicht nass musste Magdalena auf einem Holzscheit kniend einen Schwur leisten: „Ich werde niemals Comic Sans verwenden!“, rief sie nachdrücklich aus. Comic Sans ist eine Schriftart, die Anfang der 2000 in war und heute bei Designern als „No Go“ und Inbegriff unprofessioneller Gestaltung gilt.

Zum Abschluss erhielt Magdalena feierlich den „Gautschbrief“ in Form einer Urkunde überreicht und das Fest ging los. Wie die Bilder zeigen, hatten nicht nur ihre Kollegen viel Spaß, sondern vor allem Magdalena.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.