Bewerbungstipps I: Das ist Personalern wichtig

Eine gute Bewerbung zu schreiben ist für viele eine Herausforderung – auch deshalb, weil man oftmals nicht genau weiß, auf was das Gegenüber besonders achtet. Wir haben mit Yvonne aus unserer Personalabteilung gesprochen und verraten euch, worauf sie besonderen Wert legt.

Was ist dir bei Bewerbungen besonders wichtig?

Yvonne: Zum einen, dass die Bewerbung ordentlich ist. Sie sollte eine klare Struktur haben und keine Rechtschreibfehler enthalten. Ich finde es zudem besser, wenn das Anschreiben nicht mit „Sehr geehrte Damen und Herren“ beginnt. Denn unsere Ansprechpartnerin für Bewerbungen ist mit Rebecca Wagner auf der Website genannt. An sie darf und sollte das Anschreiben gerichtet werden. Man erkennt an diesen „Kleinigkeiten“, ob sich ein Bewerber Mühe gegeben hat und man kann daraus schließen, ob er seine Arbeit später gewissenhaft erledigen würde.

Vollständigkeit ist mir auch sehr wichtig. In eine Bewerbung gehören Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss-, Arbeits- und Praktika-Zeugnisse sowie stellenrelevante Weiterbildungsbestätigungen (falls vorhanden). Zudem sollten Bewerber ruhig ihren Gehaltswunsch angeben. Wenn wir alle wichtigen Infos direkt haben, geht die Bearbeitung der Bewerbung deutlich schneller.

Was schaust du dir zuerst an?

Yvonne: Mein Blick geht zuerst zum Lebenslauf. Zur Einschätzung, ob der Bewerber auf die vorgesehene Stelle passt, muss ich seine Qualifikation kennen. Mich interessiert, was er gelernt oder studiert hat und was er bereits gearbeitet hat. Dann lese ich das Anschreiben und werfe einen Blick auf die Zeugnisse.

Wie lang sollte die gesamte Bewerbung sein?

Yvonne: Optimal sind eine Seite Anschreiben und ein bis zwei Seiten Lebenslauf. Wenn ein Bewerber schon auf viele Berufsjahre zurückblickt, kann der Lebenslauf natürlich auch drei bis vier Seiten lang sein. Mein Tipp zudem: Statt alle Seminarzertifikate beizulegen, können Bewerber z.B. auch eine Liste mit den absolvierten Weiterbildungen in die Bewerbungsunterlagen packen. Wenn etwas unser besonderes Interesse weckt, fragen wir einfach nochmal nach. Denn ab einer Gesamtseitenzahl von 20 wird das Anschauen und Prüfen der Unterlagen mühselig.

Was möchtest du Bewerbern noch mit auf den Weg geben?

Yvonne: Nehmt euch Zeit zum Schreiben der Bewerbung, achtet darauf, dass eure Bewerbung den formalen Standards entspricht und lasst nochmal jemanden aus eurer Familie oder eurem Freundeskreis über die Unterlagen schauen. Vier Augen sehen mehr als zwei. Zeigt uns mit eurer Bewerbung, dass ihr euch mit DELO und der freien Stelle beschäftigt und ein wirkliches Interesse am Arbeiten bei uns habt. Und nutzt das Anschreiben, um Euch von den vielen anderen Bewerbungen, die bei uns eingehen, abzuheben. Hier könnt ihr ein Alleinstellungsmerkmal schaffen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.