Ausbildung geschafft – rein ins Berufsleben

Für 13 unserer Auszubildenden endete in den letzten Monaten ein entscheidender Lebensabschnitt: Nach zweieinhalb beziehungsweise drei Jahren haben sie ihre Ausbildung erfolgreich beendet. Vier Industriekaufleute, vier Chemielaboranten, zwei Fachkräfte für Lagerlogistik, ein Elektroniker für Geräte und Systeme, ein Fachinformatiker sowie ein Werkstoffprüfer Kunststofftechnik sind nun bereit für die zweite Etappe ihres Berufslebens.

Ganz nach unserem Motto „Ankommen, durchstarten und bleiben“ haben wir wie üblich allen Azubis einen festen Arbeitsvertrag angeboten. Wir freuen uns, dass zwölf der diesjährigen Absolventen dieses Angebot angenommen haben und im Team bleiben; einer hat sich für ein anschließendes Studium entschieden.

Dass die Ausbildung bei DELO nicht nur Freude macht, sondern auch zum Erfolg führt, zeigt sich daran, dass DELO-Azubis immer wieder zu den besten in Bayern oder sogar zu den deutschlandweit besten Absolventen gehören. Alle unsere Azubis, die ihre Prüfungen mit „sehr gut“ bestehen, belohnen wir mit einer Prämie von 500€. Auch in diesem Jahr konnten sich wieder sechs frisch ausgelernte Kollegen darüber freuen.

Seit mehr als 20 Jahren bieten wir Schulabgängern Ausbildungsstellen in mittlerweile 13 verschiedenen Berufen an. Ab dem Start bei DELO sind unsere Auszubildenden in reale Projekte involviert und ein fester Bestandteil des Teams. Die Ausbildungszeit ist geprägt durch den großen Zusammenhalt unter den Azubis. Neben einem jährlichen Ausflug tauschen sich unsere Berufsanfänger unter anderem regelmäßig beim „Azubi-Mittagstisch“ aus.  

Wenn ihr gerne ein Teil des Ausbildungsjahrgangs 2021 werden möchtet, findet ihr unsere offenen Ausbildungsstellen auf der DELO-Karriereseite. Außerdem gibt es auf der Seite nähere Informationen zu einem möglichen Schnupperpraktikum, das ihr absolvieren könnt, wenn ihr noch nicht ganz sicher seid, welche Ausbildung zu euch passen könnte. Wir freuen uns eure Bewerbung!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.